Pferdedeckentrockner bringen Hygiene in den Stall

Biotop Pferdedecke

Pferdedecken umhüllen große Flächen des Pferdekörpers. Besonders Stalldecken, die geschorene Pferde im Winter fast ganztägig tragen können sich in wenigen Tagen zu wahren Biotopen entwickeln. Wenn dann auch noch Feuchtigkeit durch Regen oder Schweiß ins Spiel kommt wird es richtig spannend. Milben, Bakterien und sonstige Keime, die eine Pferdedecke im Gebrauch besiedeln, fühlen sich im feucht-warmen Klima besonders wohl. Dies lässt sich auch an den schlechten Gerüchen feuchter Pferdedecken wahrnehmen.

Grundsätzlich gilt natürlich, dass Pferdedecken regelmäßig gewaschen werden müssen. Zwischendurch ist es allerdings ratsam Stall- und Abschwitzdecken gut durchzutrocknen. Durch die schnelle Trocknung der Pferdedecken mit dem Summerwind Pferdedeckentrockner lässt sich die allzu rasche Vermehrung von Keimen zumindest eindämmen. Das beugt beim Pferd Hautreizungen vor und allzu unangenehmen Gerüchen im Stall.

Vorwärmer

Das Trocknen von Pferdedecken ist zweifellos der Hauptzweck des Summerwind Pferdedeckentrockners. Man kann ihn aber auch einsetzen, um Stalldecken, bevor man sie auflegt, etwas vorzuwärmen. Das steigert in jedem Fall das Wohlbefinden des Pferdes, besonders wenn es geschoren ist.

Summerwind | Scharringhausen 8, 27245 Kirchdorf | Tele: 04273-94073 | E-Mail: info@summerwind.eu               

Diese Seite nutzt Google Analytics. Wenn Sie das Tracking deaktivieren möchten, klicken Sie auf den folgenden Link: Google Analytics deaktivieren